Fahrstrecken in Montenegro

Der moderne dynamische Lebensrhythmus zwingt die Menschen zur systematischen Nutzung von Fahrzeugen. Das Auto ist schon lange kein Luxus mehr, sondern ein notwendiges Mittel zur Bewältigung verschiedener Alltagsprobleme. Wenn Sie reisen, ist es auch eine gute Möglichkeit, neue Länder kostengünstig zu erkunden und Geld für Ausflüge zu sparen. Montenegro ist ein großartiges Land, um es mit dem Auto zu erkunden. In einer Woche kann man die interessantesten Orte besuchen und nichts verpassen. Aber zuerst sollten Sie die Fahrstrecken in Montenegro studieren.

Allgemeine Verkehrsregeln in Montenegro und Strafen
Die Verkehrsregeln in Montenegro sind die gleichen wie im übrigen Europa. Es gibt keine wesentlichen Unterschiede zu den üblichen Straßenverkehrsregeln. Wir werden die wichtigsten Punkte markieren.

Die Geschwindigkeitsbegrenzung. Innerhalb von Ortschaften – 50 km/h, außerhalb von Ortschaften – 80 km/h. Bußgelder von 30 bis 2000 Euro, je nachdem, wie hoch die Geschwindigkeitsüberschreitung ist und wo sie stattfindet (in der Stadt ist das Bußgeld höher).
Die Scheinwerfer müssen Tag und Nacht eingeschaltet sein. (Die Strafe für nicht eingeschaltete Scheinwerfer (sowie für nicht funktionierende Scheinwerfer) beträgt zwischen 30 und 80 €.
Kreisverkehr. Es ist ganz einfach: Ein Auto, das sich bereits in einem Kreis befindet, hat Vorrang vor den Fahrzeugen, die in den Kreis einfahren. Das ist in Europa eine gängige Praxis. In einigen anderen Ländern hängt es noch von dem Schild vor dem Kreisverkehr ab.
Der zulässige Alkoholgehalt liegt bei 0,3 Promille (Die Strafe kann zwischen 70 und 2.000 Euro liegen, oder sogar bis zu 60 Tage Haft betragen).
Ampeln mit einem zusätzlichen Abschnitt. Der Hauptteil der Ampel regelt alle Verkehrsrichtungen, wenn der Zusatzteil aufleuchtet, ist es erlaubt, in die Richtung zu fahren, in die der Pfeil zeigt.
Beförderung von Kindern. Kinder bis zum Alter von 12 Jahren dürfen nicht auf den Vordersitzen mitfahren. Kinder unter 5 Jahren dürfen nur in einem Kindersitz befördert werden (Geldstrafe von 40-150 Euro).
Sicherheitsgurte. Strafe 40 bis 100 Euro für nicht angelegte Sicherheitsgurte. (für Passagiere auf dem Vorder- und Rücksitz).
Es ist natürlich verboten, während der Fahrt zu telefonieren.

Jetzt kennen Sie die grundlegenden Regeln für den Straßenverkehr in Montenegro. Es gibt ausgezeichnete Autovermietungen, die Ihnen helfen werden, ein Auto zu einem günstigen Preis zu mieten. Die grundlegenden Verkehrsregeln in Montenegro unterscheiden sich nicht von denen in Europa, so dass Sie sie leicht erlernen werden. Wenn Sie die Grundregeln befolgen, werden Sie in Montenegro keine Probleme haben. Wenn Sie eine Reise in ein neues Land planen, sollten Sie immer die Regeln lernen, um sich im Straßenverkehr wohl zu fühlen.